Auszeichnung mit dem Gütesiegel "MINT-freundliche Schule"

Das Gymnasium am Waldhof hat sich um die Auszeichnung als MINT-freundliche Schule beworben. Bis Ende Mai des Jahres wurde ein Antrag auf den Weg gebracht, der zeigt, in welchen unterschiedlichen Bereichen des naturwissenschaftlich-mathematischen Unterrichts (Mathematik, Biologie, Physik, Chemie und Informatik) unsere Schule bereits umfassend aktiv und gut aufgestellt ist. Bereits im ersten Anlauf erfolgte die Anerkennung, und mit Freude fahren wir zur Auszeichnungsveranstaltung für NRW nach Gelsenkirchen.Wir werden damit in ein Netzwerk von profilierten Schulen und Bildungseinrichtungen aufgenommen, die an naturwissenschaftlichem Unterricht besonders interessiert sind. 

Entsprechende Informationen zur Bewerbung und Auszeichnung unserer Schule und zu den vielen Vorteilen für uns bei der Mitarbeit in diesem MINT-Netzwerk der Schulen finden Sie unter: http://www.mintzukunftschaffen.de/auszeichnung.html

Im neuen Schulprogramm des GaW heißt es dazu:

4. MINT-freundliche Schule

Entsprechend den eigenen Grundsätzen der Individuellen Förderung, aber auch gemäß ihrem Ziel eines fachlichen Lernens mit gesellschaftlicher Relevanz bemüht sich die Schule in besonderer Weise um eine intensive Lehre in den MINT-Fächern (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik).

So können talentierte Schülerinnen und Schüler zu Beginn ihrer Schullaufbahn in die Science Klasse eintreten, in der ihnen mit verstärktem Unterricht, anschaulichen Experimenten und Exkursionen in die Natur ein vertieftes naturwissenschaftliches Wissen vermittelt wird, oder sie machen bei einem der vielen angebotenen Wettbewerbe in Chemie, Mathematik oder Biologie mit.

Der breit erteilte Unterricht in den MINT-Fächern, eine gute technisch-mediale Ausstattung der Fachräume als auch das breite AG-Angebot im MINT-Bereich zielen dagegen auf alle Schülerinnen und Schüler und ermöglichen ihnen ein fundiertes Lernen in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik.

Zusammen mit der Berufsorientierung der Schule, die einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Informationen zu MINT-Berufen legt, eröffnen sich den Schülerinnen und Schülern in ihrer Schullaufbahn interessante und lohnende Möglichkeiten für attraktive Berufsfelder, für die gute Bewerber von der Wirtschaft, aber auch von Wissenschaft und Technik gefragt sind.

Die Schule verfolgt ihren Schwerpunkt in der Lehre in den MINT-Fächern gezielt und sorgfältig organisiert. Eine speziell beauftragte Lehrkraft koordiniert die vielen und vielfältigen Aktivitäten in einer Jahresplanung. Die Mitarbeit in einem Netzwerk anderer ausgezeichneter MINT-Schulen als auch die dabei gegebenen Kooperationen mit namhaften Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln dem Gymnasium am Waldhof kontinuierlich relevante Fortbildungen der Lehrerinnen und Lehrer. Innovative Impulse des MINT-Netzwerks entwickeln und optimieren kontinuierlich die Arbeit und das Lernen in den Naturwissenschaften; und selbstverständlich werden alle durchgeführten Maßnahmen, auch unter Einbezug der Rückmeldung von Schülerinnen und Schülern sowie Eltern, umsichtig evaluiert und verbessert.

Verantwortliche MINT-Koordinatoren

Günter Niemann

Fächer:
Mathematik, Physik

Am GaW seit: 1984

E-Mail:  

Telefon: 0521 / 512400

Kai Christoffer-Holtgräwe

Fächer:
Biologie, Sport

Am GaW seit: 2006

E-Mail:  

Aufgaben-/Verantwortungsbeschreibung:

  • Wettbewerbsteilnahme stärken und neue Teilnahmen anbahnen
  • Exkursionsmöglichkeiten an die MINT-KollegInnen bündeln und weitergeben
  • auf Fortbildungen für MINT-KollegInnen hinweisen und koordinieren
  • Präsentationsplattform für MINT-Gruppen ermöglichen
  • MINT-Aktivitäten der Schule in einem Jahresprogramm sachlich und zeitlich koordinieren
  • MINT-Aktivitäten einer innerschulischen und allgemeinen Öffentlichkeit vorstellen
  • Ansprechpartner für Kooperationen mit außerschulischen Partnern
  • Ständige Evaluation und Weiterentwicklung im Rahmen des Schulprogramms initiieren
  • Begleitung und Vorbereitung einer möglichen Rezertifizierung in der MINT-Gruppe